DKP - GLADBECK
 
  Startseite
  Die DKP im Rathaus
  Bürgerarbeit
  Anregungen an die Verwaltung
  Billiglohn Teil 1
  Gästebuch
  Kontakt
  Regelsätze im SGBII Bezug
  Demo gegen Rechts
  Archiv
  => 1.Mai Kundgebung in Gladbeck
  => Unser Straßenfest am 06.07.2013
  => Termine 2013
  => Linkliste
  => Leerstand bekämpfen
  Noch mehr Parkraum
  Seminare
  Unsere Zeitung
  Impressum
  Solidarität mit grup Yorum. Kein Auftrittsverbot in Gladbeck
Archiv

Archiv 2012/13



Hier werden Seiteninhalte und nicht mehr Aktuelle Seiten verschoben,damit sie zwar noch zu lesen, aber nicht mehr den Aktuellen Inhalten im "Weg stehen"


Unsere Sonderausgabe zum Ratsbürgerentscheid vom März 2012






Der Ratsbürgerentscheid vom März 2012 hat den Ausbau der B224 zur A52 nur verschoben, denn seit dem ist es den beteiligten Städten Bottrop und Gelsenkirchen bisher nicht gelungen das NEIN der Gladbecker zu akzeptieren.
Wie auch, wenn selbst der Verkehrsminister von NRW Herr Groschek an den Ausbau zur A52 fest halten will und nur die klammen Kassen ihn davon abhalten entgegen jedem Demokratie Gedanken den Ratsbürgerentscheid zu ignorieren und die Emscher-Lippe Region über Jahre hinweg in eine Baustelle zu verwandeln und wie schon bei Stuttgart 21 und dem Berliner Flughafen ein (Kosten)Grab zu schaufeln.
Natürlich nur zum Wohle des Transitverkehrs, damit noch mehr Lagerfläche auf die Autobahn verschoben werden kann.





Stimmen unserer Mitglieder







Es war eine der "Highlights" im Sommer 2012


Unsere "allsamstaglichen" Protestaktionen in der Gladbecker Innenstadt.

Jeden Samstag stellten wir uns mit unseren "Infostand" in der Gladbecker Innenstadt und diskutierten mit den Passanten über die drohenden "Einsparungen" des Gladbecker Haushalts.






Eine Frage die wir von den Passanten immer wieder gestellt bekamen: "Warum muss der kleine Mann sparen und die Politiker erhöhen sich die Diäten und "stecken" den Banken eine Milliarde nach der anderen zu?"















Es ist nicht nur der Bücherbus an sich, der von den Kürzungen im Sparpaket betroffen ist.
Aber durch Kürzungen im Etat der Stadtbücherei fehlt das Geld um den Bücherbus weiter unterhalten zu können. Hierzu ein Bericht in einer unserer Ausgaben:






In regelmässigen Abständen informieren wir direkt an den "Haltestellen" des Bücherbusses über den Fortschritt im Kampf zum Erhalt des Bücherbusses und bieten dort auch interessierten Bürgern an mit ihrer Unterschrift "AKTIV" mitzukämpfen.











Vorstand  
  Antje Potratz, Kreisvorsitzende
Gerhard Dorka, stellv. Kreisvorsitzender u. Ratsherr
Sigrid Fingerhut-Große
Kassiererin
Renè Potratz Verantwortlich für
Öffentlichkeit und Organisation
 
Feste Termine  
  Jeden Donnerstag, Offenes treffen im Rolf-Krane-Zentrum. Von 12:30Uhr (nach der Beratung) bis 14:30Uhr. lesen, klönen, Diskutieren!
Im Anschluß (15:00Uhr) Aktiventreffen.
 
Unsere sachkundigen BürgerInnen  
  René Potratz, stellv.
Soziales, Senioren und Gesundheit
Antje Potratz, stellv.
Stadtplanungs- Bauausschuss
Hans-Georg Hagemann, stellv.
Kulturausschuss
Gerhard Dorka, Ratsherr
 
Seit Eröffnung waren schon 32185 Besucher (93036 Hits) hier!